Zum Inhalt

OFFENE WERKSTATT

Die Tür der TONHALLE steht allen offen, von Beginnenden bis zu Vollprofis! Wer einen Ort zum selbstständigen Arbeiten sucht, findet hier eine super ausgerüstete Werkstatt. Es kann gedreht, gebaut, gegossen, glasiert und gebrannt werden. Wer Lust hat, erste Erfahrungen zu sammeln oder das Können zu vertiefen, kann einen Kurs bei uns buchen. Die Kursleitenden bringen viel Erfahrung und heisse Tipps mit.

UNSERE AUSSTATTUNG:
Drehscheiben
Arbeitsplätze für Aufbau und Gießen
Gipsraum für Formenbau
Extruder
Glasuren zum Tauchen und Pinseln
Sprühkabine ab Jänner 2023
Teeküche

SELBSTSTÄNDIGES ARBEITEN:
Zu unseren NUTZUNGSPREISEN kann die TONHALLE für selbstständiges Werkeln genutzt werden. Unsere Auswahl an Glasuren ist im Nutzungspreis enthalten. Verschiedene Tone, können in der TONHALLE gekauft werden. Werkzeuge und Geräte stehen euch zur Verfügung. Wir bitten alle, die noch nie gedreht oder glasiert haben einen unserer Einführungskurse zu buchen.

WOCHENPLAN:
Bei den Töpferscheiben gilt: First come first serve. Ihr könnt gerne anrufen, um die Auslastung zu erfahren. Während der Drehkurse stehen die Scheiben nicht für freie Nutzer*innen zur Verfügung. Für eine Übersicht geht es hier zum WOCHENPLAN.

BRENNEN und BRENNSERVICE

STANDARD:
Wir brennen regelmäßig für euch bei 980°C, 1040°C, 1235°C.
Werke, die außerhalb der TONHALLE entstanden sind, werden um 8€/kg gebrannt, hier entstandene Arbeiten um 5€/kg für Schrüh-Brand und 7€/kg für Glasur-Brand. Bei extern hergestellten Stücken für Glasurbrand zeigt uns bitte das Etikett von Ton und Glasur. Auch ganze Öfen können für spezielle Brände oder grosse Arbeiten reserviert und genutzt werden.

Ofen S: 75 L (H: 45 cm, D: 45 cm) 65.00€
Ofen M: 100 L (H: 55 cm, D: 45 cm) 90.00€
Ofen XL: 200 L (H: 68,5 cm, D 62 cm) 190.00€

Meist geht es flotter, aber es kann bis zu 2 Wochen dauern, bis eure Stücke gebrannt sind.

LÜSTERBRAND:
An den folgenden Terminen brennen wir bei 770ºC um 8€/kg:
3. März 2022
5. Mai 2022
3. November 2022
Brennhilfen für kleine Stücke (Perlen etc.) bitte selbst mitbringen.

© Ruben Gutzat